Ziege kritisiert HSV: "Da sind einige Spieler, die überschätzen sich maßlos"

Ziege kritisiert HSV: "Da sind einige Spieler, die überschätzen sich maßlos"

Unterföhring (ots) – In Sky90 – die KIA Fußballdebatte sprachen u.a. Sky Experte Patrick Owomoyela und der frühere Nationalspieler Christian Ziege über das Geschehen in der Fußball-Bundesliga am 31. Spieltag.

Sky Experte Patrick Owomoyela …

… über die offensive Spielweise, die Verbeek bevorzugt: “Die Frage ist, ob er etwas ändern muss. Du musst als Trainer alles versuchen, auch wenn es nur für drei Spiele ist, der Mannschaft noch einmal was Neues mit auf den Weg zu geben. Man sagt ja, man kann in Schönheit sterben, und das wäre dann hier der Fall. So gehst du in die Zweite Liga. Insofern muss für die drei noch ausstehenden Spiele eine andere Herangehensweise ran.”

… über die Situation beim HSV: “Ich glaube, dass sich die Hamburger zwar nicht damit abgefunden haben aber stark damit rechnen, dass es den bitteren Weg zumindest in die Relegation geht und dann in die Zweite Liga gehen könnte.”

… über Bayerns Chancen in der Champions League: “Wenn es eine Mannschaft gibt, die den Schalter auf internationalen Wettbewerb umlegen kann, ist es diese Truppe. Sie haben nach dem Titelgewinn in der Lage, den ganz großen Drive verloren, aber sie wissen, um was es am Mittwoch geht. Ich bin der Meinung, in diesem Duell sind sie absoluter Favorit.”

…. auf die Frage, ob er sich Jürgen Klopp als Barcelona-Trainer vorstellen kann: “Die Frage ist, wie viel von Jürgen Klopp geht verloren durch die Übersetzung, durch das Transferieren in eine andere Sprache, denn er lebt natürlich von seiner Emotionalität. Fachlich kann er jede Mannschaft der Welt trainieren.”

Christian Ziege …

… über die Suspendierung von Bellarabi und Correia in Braunschweig: “Als Trainer kannst du in dieser Phase nicht irgendwas irgendwie durchgehen zu lassen. Jetzt bist du in der Phase, in der jedes kleine Mosaiksteinchen zählt, dass es gegen dich läuft, wenn du keine Disziplin hast. Deshalb finde ich es nicht überzogen. Es kann nicht Thema sein, dass der Trainer gesteinigt wird, wenn die Spieler nicht wissen, dass sie um 9.30 Uhr beim Frühstück sein müssen. Oft ist es so, dass Trainer auf die Schwächeren losgehen und bei denen, die sie vermeintlich brauchen, wird gerne ein Auge zugedrückt. Es zeigt, dass er (Trainer Lieberknecht, die Red.) keine Ausnahmen macht. Ich finde, das ist konsequent. ”

… über Probleme beim HSV: “Da sind einige Spieler, die überschätzen sich maßlos. Sie stehen nach dem Spiel immer vor den Kameras und erzählen vom großen Fußball und davon, was zu tun ist. Und sie selbst gehören dann immer zu den Spielern, die am wenigsten tun. Mir fehlen Charaktere auf dem Platz, die das mit Leistung in die Hand nehmen.”

… über van der Vaart: “Ich habe den Eindruck, dass sich der eine oder andere gerne hinter ihm versteckt hat, denn er war am Pranger. In einer funktionierenden Mannschaft bringt er mit Sicherheit den Schuss Qualität mit rein, aber er wird nie derjenige sein, der sagt, ich gehe voran.”

… über die Form des FC Bayern: “Die Spieler wissen ganz genau, um was es am Mittwoch geht, da brauchen sie keinen Matthias Sammer. Die werden bis in die Haarspitzen motiviert in Madrid auflaufen.”

Pressekontakt:

Dirk Grosse
Head of Sports Communications
Tel.: 089 9958-6338
Fax: 089 9958-96338
E-Mail: dirk.grosse@sky.de

http://www.presseportal.de/pm/33221/2717378/ziege-kritisiert-hsv-da-sind-einige-spieler-die-ueberschaetzen-sich-masslos/rss

Stuttgarts Trainer Stevens warnt: "Es war ein Schritt, aber nicht mehr"

Stuttgarts Trainer Stevens warnt: "Es war ein Schritt, aber nicht mehr"

Unterföhring (ots) – Die wichtigsten Stimmen zur zweiten Sonntagspartie des 31. Spieltages der Fußball-Bundesliga, VfB Stuttgart – FC Schalke 04 (3:1), bei Sky.

Fredi Bobic (Sportvorstand VfB Stuttgart) …

… über die Leistung: “Was die Jungs heute abgerissen haben in punkto Kampf und Leidenschaft – den Abstiegskampf haben sie richtig angenommen. Nur so kannst du solche Mannschaften wie Schalke bezwingen. Heute hat man die letzten zehn Minuten gemerkt, dass wir schon gezittert haben zwischenzeitlich. Aber mit Glück und Leidenschaft kriegst auch das Glück zurück.”

… auf die Frage, wie groß der Schritt Richtung Klassenerhalt war: “Es war erstmal ein wichtiger Schritt. Aber wenn jemand denkt, wir sind durch, da gibt es aber so Feuer. Es ist klar, dass wir noch drei Endspiele vor der Brust haben. Fakt ist, die Reise geht noch weiter.”

Huub Stevens (Trainer VfB Stuttgart) über den Sieg: “Ich denke, dass eine Mannschaft, die kämpft und zusammenhält, auch gegen eine bessere Mannschaft gewinne kann. Man hat gesehen, dass bei uns viel Nervosität dabei war. Es war ein Schritt, aber nicht mehr. Wir müssen weitermachen.

Michael Harnik (VfB Stuttgart) …

… über das Spiel: “Wir waren heute sehr effizient. Mit dem 2:0 und 3:0 im Rücken konnten wir viel ruhiger spielen, da ist einiges an Druck abgefallen. Es war Erleichterung pur.

… über die Angst, den Vorsprung wieder zu verspielen: “Natürlich ist das in den Köpfen drin. Man merkt auch im Publikum und auf der Bank, wie groß die Anspannung ist.”

Pressekontakt:

Dirk Grosse
Head of Sports Communications
Tel.: 089 9958-6338
Fax: 089 9958-96338
E-Mail: dirk.grosse@sky.de

http://www.presseportal.de/pm/33221/2717369/stuttgarts-trainer-stevens-warnt-es-war-ein-schritt-aber-nicht-mehr/rss

Club-Kapitän Schäfer gibt zu: "Wir haben einfach im Moment nicht die Qualität"

Club-Kapitän Schäfer gibt zu: "Wir haben einfach im Moment nicht die Qualität"

Unterföhring (ots) – Die wichtigsten Stimmen zur ersten Sonntagspartie des 31. Spieltages der Fußball-Bundesliga, 1. FC Nürnberg – Bayer Leverkusen (1:4), bei Sky.

Raphael Schäfer (Kapitän 1. FC Nürnberg) über die Niederlage: “Ich glaube, dass wir sehr, sehr viel investiert haben, aber die Tore zu leicht herschenken. Am Ende hat man gesehen, dass die Resignation dazukommt, wenn du 1:3 zurückliegst. Wir haben einfach im Moment nicht die Qualität, um gegen eine Bundesligamannschaft von oben zu gewinnen.”

Gertjan Verbeek (Trainer 1. FC Nürnberg) über die vergebenen Chancen: “Das müssen Sie die Spieler fragen. Das ist entscheidend in so einem Spiel. In der ersten Halbzeit hätten wir auch einen Elfmeter bekommen müssen. Ich habe auch den vierten Schiedsrichter gefragt, ob er das gesehen hat. Er hat gesagt, ja, ich habe gesehen, dass da einer gefallen ist. Aber wenn man das nicht sieht mit vier Mann, dann wird es schwierig. Fußball auf diesem Niveau ist zu 80 Prozent Kopfsache.”

Rudi Völler (Sportdirektor Bayer Leverkusen) über die Situation: “Wir dürfen jetzt trotzdem nicht einschlafen. Wir haben gegen zwei Mannschaften gewonnen, ich glaube, Hertha ist die schlechteste Rückrunden-Mannschaft und die Nürnberger stehen da, wo sie stehen. Dortmund am Samstag ist ein ganz anderes Kaliber, da müssen wir noch einmal eine Schippe drauflegen und zeigen, ob wir wirklich die Kurve gekriegt haben.”

Sascha Lewandowski (Trainer Bayer Leverkusen) über Boenisch: “Sebastian spielt das, was er kann, richtig gut. Er spielt immer einsatzfreudig, zweikampfstark und gute, klare Bälle und wird dadurch oft zu unrecht kritisiert.”

Bernd Leno (Bayer Leverkusen) über Veränderungen unter Lewandowski: “Wir haben vor allem bei der Taktik auf Details sehr viel wert gelegt, legen auch viel wert auf Pressing. Und das sieht man auch. Viele Spieler sind dann wieder ein bisschen aufgewacht. Ich glaube, das war das, was die Mannschaft wahrscheinlich brauchte. Ich glauben, dass wir jetzt die Kurve bekommen haben.”

Sebastian Boenisch (Bayer Leverkusen) über den Grund für den zweiten Sieg unter Lewandowski: “Ich glaube, dass das erste Spiel unter Sascha enorm wichtig war, dass wir enger zusammengerückt sind. Das hat uns sehr viel Selbstvertrauen gegeben nach der langen sieglosen Phase. Man sieht das auch heute. Wir kriegen nach einem dummen Standard das 1:1, aber wir haben nicht die Köpfe hängen lassen wie noch die Wochen davor, als wir uns auch gegenseitig ein bisschen angekackt haben.”

Pressekontakt:

Dirk Grosse
Head of Sports Communications
Tel.: 089 9958-6338
Fax: 089 9958-96338
E-Mail: dirk.grosse@sky.de

http://www.presseportal.de/pm/33221/2717361/club-kapitaen-schaefer-gibt-zu-wir-haben-einfach-im-moment-nicht-die-qualitaet/rss

Die Chancen für kleine und mittlere Saunabetriebe

Viele kleinere und mittlere Saunabetriebe kämpfen ums Überleben: Angesichts der Konkurrenz von Großanlagen kommen Ohnmachtsgefühle auf; die Kosten steigen, es fehlt das Geld für größere Investitionen; die Gästezahlen gehen zurück!

Die Chancen für kleine und mittlere Saunabetriebe
Wolfgang Leidenfrost, Lapland-Sauna, Sauna-Experte, Sauna-Dienstleister

Hinzu kommt, dass sich der Saunamarkt derzeit vielerorts schwertut, sich gegen andere Freizeit – und Sportangebote zu behaupten.

Also, was tun?

Großanlagen mit entsprechendem Kapital im Hintergrund setzen naturgemäß auf eine umfangreiche und qualitativ hochwertige Hardware. Sie sind auf Masse programmiert und unternehmen mithilfe ihrer Kapitalkraft daher auch beim Marketing alles, um die gewünschten Zahlen zu erreichen.
Dabei gehen jedoch zwangsweise die persönliche Betreuung der Gäste und die zwischenmenschlichen Kontakte verloren.

Das Ergebnis heißt: ANONYMITÄT.

Zugegeben, viele Saunagänger möchten aus unterschiedlichen Gründen anonym bleiben, und diese Personen fühlen sich in derartigen Anlagen äußerst wohl.

Aber, es gibt auch sehr viele Menschen, die großen Wert auf persönliche Betreuung und eine hohe Service-Qualität legen. Diese wiederum sind in kleinen und mittelgroßen Anlagen am besten aufgehoben.

Dr. Georg Häusl, ein namhafter Neurologe und Psychiater hat in seiner “Limbic Map” nachgewiesen, dass ein Großteil der Bevölkerung aus sogenannten “Bewahrern” besteht.
Das sind Menschen, deren Werte hauptsächlich im Bereich Familie, Freundschaft, Tradition, Sicherheit, und Verlässlichkeit liegen.
Diese Gäste suchen nicht den letzten Kick, nicht immer neue und noch schrägere Aufgussvarianten oder den neuesten Gag in Sachen Beleuchtung.
Sie suchen das Gegenteil von Anonymität, möchten “dazugehören”, brauchen das Gefühl, als Individuum wahrgenommen und herzlich willkommen zu sein.

Es macht also Sinn, sich Gedanken über eine ganz besondere Anlagenkultur zu machen, die sich bewusst dieser Zielgruppe widmet und die sich von den Konzepten der Großanlagen unterscheidet.

Kleine und mittlere Saunabetriebe sollten sich daher auf gar keinen Fall als Miniaturausgaben von Großbetrieben darstellen.

Sie fühlen sich von der Thematik angesprochen und hätten gern weiterführende Informationen dazu?
Sehr gerne! Bitte, kontaktieren Sie uns einfach ganz unverbindlich! Wir freuen uns auf Ihre Fragen und Anregungen!
Bildquelle:kein externes Copyright

Laplandsauna® ist ein Modul, das problemlos auch in bestehende Anlagen integriert werden kann. Wir möchten dabei nicht die bestehende Art des Saunierens, wie zB. die geführten Aufgüsse, ersetzen, sondern Gästen eine zusätzliche Möglichkeit bieten, Sauna in seiner ursprünglichen Art zu genießen.

Laplandsauna – Kelomestarit OY
Wolfgang Leidenfrost
Näverintie 5
93600 Kuusamo
+43 664 73020 156
admin@sauna-erfolgreich-machen.eu
http://www.sauna-erfolgreich-machen.eu

Erster Led Leuchtmittel Shop mit Nutzererfahrung ist gestartet. – Beste Usability für Led Lampen-Käufer wurde umgesetzt.

Erster Led Leuchtmittel Shop mit Nutzererfahrung ist gestartet. - Beste Usability für Led Lampen-Käufer wurde umgesetzt. Led Lampen bieten viele Vorteile. Led Leuchtmittel sorgen für angenehmes Licht. Die Stromersparnis durch Leds ist enorm. Leds sind zum dem sehr robust und defacto nicht zerströrbar. Mit Leds lassen sich nicht nur die Energiekosten senken, sondern auch gleichzeitig schädliche Spätfolgen durch Schwermetalle für die Umwelt vermeiden. – Mit modernen Led Lampen und innovativen Led Leuchtmittel sind Sie Ihrer Zukunft heute schon ein entscheidendes Stück voraus. Die Firma Ledmile hat einen brandneuen Onlineshop für den gesamten deutschen Markt ins Rennen geschickt, um allen Käufern und Käuferinnen ab sofort eine bestmögliche Nutzererfahrung zu ermöglichen. “Mit diesem entscheidenden Schritt wird auf die individuellen Bedürfnisse, Vorstellungen und Anforderungen der Konsumenten entsprechend wirksam Rücksicht genommen”, weiß Ernst Ronald Banwinkler der Geschäftsführer des innhabergeführten Familienbetriebs Ledmile zu berichten.

Im sehr umfangreichen Sortiment der Ledmile.com finden sich zahlreiche namhafte Markenhersteller wieder, welche für eine optimale Qualität im Bereich der Led Leuchtmittel, Led Panels, Led Spots, Led Stripes und Led Lampen stehen. Alle gängigen Led Beleuchtungsmittel verfügen über eine zweijährige Herstellergewährleistung und kommen versandkostenfrei direkt zu Ihnen nach Hause. Im Bereich des Led Leuchtmittelversands ist die Ledmile im deutschsprachigen Raum mittlerweile führend, denn neben bester Beratung wird vor allem sehr großer Wert darauf gelegt, dass bestellte Waren pünktlich und sicher ihr Bestimmungsziel erreichen.

“Eine bestmögliche Servicequalität und eine optimale Beziehung zu unseren KundenInnen sind die zentralen Bausteine für unseren unternehmerischen Erfolg als Famlienbetrieb”, weiß der Prokurist Peter Thaller die Unternehmensphilosophie der Ledmile auf den Punkt zu bringen. Vor dem Hintergrund dieses Zusammenhangs empfiehlt es sich bei der ledmile.om einfach einmal reinzuschauen und nach Herzenslust nach geeigneten Led Lampen und Led Leuchtmitteln für Haus, Heim und Büro zu schmökern. Dort wird man dann mit Sicherheit auch fündig. Bei sämitlichen Fragen rundums Led hilft das freundliche und beratungsstarke Team der Ledmile gerne weiter.

LSL Lichtwerbung GmbH
Ernst Banwinkler
Industriezeile 36

4020 Linz
Oberösterreich

E-Mail: info@ledmile.com
Homepage: http://www.ledmile.com/
Telefon: +43732 79727513

Pressekontakt
LSL Lichtwerbung GmbH
Ernst Banwinkler
Industriezeile 36

4020 Linz
Oberösterreich

E-Mail: info@ledmile.com
Homepage: http://www.ledmile.com/
Telefon: +43732 79727513

Sich selbst überlassen? Kundenkommunikation und Self-Services

Ein neues Buzz-Word erobert die Welt des Customer Relationship Management (CRM): Customer Experience Management (CXM).

BildDabei ist es nicht nur das X im Akronym, das Interesse weckt, Nein, auch die Chancen, die sich aus der neuen Definition des Kundenbeziehungsmanagements und Kundenbindungsmanagements ergeben, locken Goldgräber und andere Glücksucher an. Dabei geht es nicht darum, die “Disziplin” Customer Experience Management zu diskreditieren, sie aber dennoch mit Leben zu füllen und damit Fallgruben zu vermeiden.

Prinzipiell soll das Customer Experience Management dazu dienen, die Customer Journey entlang unterschiedlicher Touchpoints zu begleiten – mit adäquaten Mitteln und individuellem Service, der begeistert, weil er quasi vorausahnt, was Kunden wünschen. Vom allerersten Kaufimpuls hinaus bis zum eigentlichen Kauf und sogar bis hin in die Tiefen des Aftersale, kann diese Begleitung reichen. Eine Frage der eigenen Definition eben, was natürlich auch auf die eingesetzten Mittel und Medien zutrifft. Voraussetzung für all dieses ist eine funktionierende Kommunikation, bei der man als Unternehmen zuhört, auf Wünsche eingeht und über die eigenen Produkte und Dienstleistungen spricht. Nur, wie erreicht man potentielle Kunden mit seinen Sprachrohren, wenn man nicht genau weiß, ob sie einem gerade überhaupt zuhören oder ihre Augen und Ohren just in diesem Moment taub weil woanders sind?

Self-Service ja, aber nicht auf Kosten persönlicher Betreuung
Im Rahmen der Studie “Customer Self Services – Effizienz und Kundenbindung im Zeitalter der digitalen Transformation” befragte die Managementberatung Detecon jüngst über 440 Verbraucher und 88 Unternehmen aus verschiedenen Dienstleistungsbranchen zum Thema Self-Service-Angeboten. Eine zentrale Erkenntnis vorweg: Während die Unternehmen ihren Self-Service- als gut einschätzen, sehen über 50% der Verbraucher das anders und geben den Angeboten im Schnitt und bestenfalls ein Ausreichend. Verkehrte Wahrnehmung in der Wirkungswelt? Ja, oder einfach auch ein konträres Verständnis von Kundenkommunikation.

Aber der Reihe nach: Grundsätzlich sind 78% der Kunden offen gegenüber Self Services, auch weil ihnen einfache/übersichtliche Services (85%), Sicherheit und Datenschutz (69%) besonders wichtig sind. Nur 3% legen besonderen Wert auf Funktionsvielfalt und ganze 2% schwören auf das Design der Self Services. Andererseits sind es beispielsweise 86% der Energieunternehmen, die der Studie zufolge ihre Self-Services als Ausgangspunkt für positive Kundenerlebnisse sehen. Nur 26% der Kunden teilen diese Ansicht. Die zentrale Herausforderung liegt ohne Zweifel darin, den Service insgesamt so zu gestalten, dass Kunden nicht nur entscheiden können, wann sie ein Angebot annehmen, sondern auch ob es sich dabei um einen Self Service oder eben um eine persönliche Beratung handelt. Nur Unternehmen, die es schaffen, in Sachen Service immer, überall und in jeder Form ansprechbar zu sein, besitzen einen Wettbewerbsvorteil.

Komplexität verlangt einfachen und persönlichen Service
Gerade angesichts von Multichannel ist und bleibt der persönliche Service ein entscheidender Baustein. Dies gilt gerade bei erklärungsbedürftigen Produkten und Dienstleistungen. Auch hier ist gekonnte Kommunikation alles. Vor allem geht darum, Kunden zu verstehen – mir Ihren Anliegen und Wünschen. Es geht aber auch um die emotionale Aufladung der Beziehung zu den Kunden. Und wie kann das besser gehen als dadurch, dass man sich ihrer Probleme persönlich annimmt?

Schließlich erzeugt Empathie Bindung – des Kunden an das Unternehmen. Die Vorstellung, immer mit demselben Call-Center-Agent sprechen zu können oder gar sein Gesicht zu kennen, muss keine Utopie bleiben. Das gilt im selben Maße für anrufende Kunden. Wie schön wäre es doch (und zugleich emotionaler “Sprengstoff” im positiven Sinne), wenn man bei seinem Telekommunikationsanbieter oder Energieversorger anrufen und sofort freundlich mit seinem Namen begrüßt würde.

Eine Variante dessen findet sich als Aufkleber auf allen Lidl-Kassen, wo steht: Wir begrüßen JEDEN Kunden. Wir sind freundlich! Auch Kaufland geht einen ähnlichen Weg und weist Kassiererinnen an, Kunde, die mit Karte zahlen, auch mit Ihrem Namen anzusprechen. Sie sehen, persönlicher Service hat viele Gesichter. Die Frage ist: Welche Konturen sollen welche Gesichtspartien nehmen und wie verhindert man, dass sich aus dem persönlichen Service-Gesicht eine Roboter-Fratze entwickelt?

Mit uns emotionale “Zündschnüre” legen und Kundenbegeisterung entfachen

Wir von der Kontor Gruppe leben das, was wir anbieten. Darin liegt unser Verständnis dessen, sich mit “Haut, Haar und harten Fakten” für seine Kunden einzusetzen. Täglich, bei jeder unserer zahlreichen Veranstaltungen und immer mit Fokus daraus, aus den zufriedenen Kunden unsere Kunden begeisterte Kunden zu machen. Deshalb setzen wir konsequent auf Kompetenz, in allem, was wir tun und sagen. Kommunikation ist dabei der Schlüssel zum Erfolg, weil er den Zugang zu Kunden und Partnern öffnet, offen hält und offen gestalten hilft.

Mehr auf KONTOR GRUPPE, Dortmund und CRM KONTOR

Über:

KONTOR GRUPPE by René Kiem
Herr René Kiem
Liebigstraße 30
44139 Dortmund
Deutschland

fon ..: +49(0)231 / 15 01 -646
fax ..: +49(0)231 / 15 01 -645
web ..: http://www.kontor-gruppe.de/
email : info@kontor-gruppe.de

Ihr Champions League Dienstleister für Management- u. Strategieberatung, Qualitätsmanagement u. eBusiness – Die KONTOR GRUPPE, Dortmund www.kontor-gruppe.de : Konzentrierte Kompetenz – immer an Ihrer Seite

Unser Anspruch ist es, die gesamte Wertschöpfungskette unserer Kunden in unserem Leistungsportfolio abzubilden. Deshalb konzentrieren wir unsere Kompetenzen genau auf die Themen, die Sie und Ihr Unternehmen täglich bewegen.

Von der Beratung, über Planung und Durchführung bis zur Übernahme der Gesamtverantwortung von Management-, Strategie- und Qualitätsmanagement-Projekten, finden Sie eine Fülle zeitgemäßer Seminare, die alle eines gemeinsam haben: Sie sind aus der Praxis für die Praxis entwickelt.

Bei uns erhalten Sie nicht nur eine profunde Expertise, sondern Leidenschaft für das, was wir tun. Und wie wir es tun. Nämlich ganzheitlich, umfassend und mit höchster Professionalität.

Deshalb vertrauen zahlreiche Kunden unserem breiten Erfahrungswissen sowie erprobten und erfolgreichen Arbeits- und Vorgehensweisen.
Das stärkste Glied in der Kette: Supply Chain in Bestform www.mes-kontor.de

Nur mit Ware, die zuverlässig ankommt, können Sie bei Ihren Kunden landen. Deshalb bieten wir Ihnen ein breites Spektrum an Beratungsleistungen, Konzepte und natürlich effiziente Lösungen rund um das Themenspektrum Qualitätsmanagement u. Enterprise Quality Management Systeme. Damit stärken Sie alle Glieder in Ihrer Lieferkette und schaffen reibungslosen Fluss für Ihre Werte, Materialien und Ressourcen

QFD, Anforderungs- und Entwicklungs-Management, www.qfd-kontor.de
Shopfloor-Management, Traceability, Rückverfolgbarkeit, www.mes-kontor.de
Supply Chain Management, Logistik und Materialeffizienz
Manufacturing Execution Systeme / MES- und CAQ-Software Lösungen www.caq-kontor.de
Analyse u. Optimierung von Informations-, Material-, und Werteflüsse der gesamten Supply Chain.

Mit Methode für Ihre Strategie: Trainings und Workshops zu Qualitätsmanagement-Themen

Erfolg ist kein Zufallsprodukt, sondern das Ergebnis des harmonischen Zusammenspiels von Methodik, Strategie und Training. Das Resultat: Qualität, die sich sehen und vor allem jederzeit wiederholen lässt. Unsere ausgewählten Seminare bieten Ihnen ein breites Spektrum an Werkzeugen. Gemeinsam mit Ihnen erarbeiten wir individuelle Strategien, die Ihr Qualitätsmanagement noch professioneller gestalten und Abläufe noch effizienter miteinander verzahnen: www.seminar-plenum.de

APQP / Qualitätsvorausplanung Projektmanagement www.apqp-kontor.de
FDA Regularien www.fda-kontor.de
Robuste Produktionsprozess www.plm-kontor.de
GMP Regularien www.gmp-kontor.de
Lieferantenmanagement www.lean-kontor.de
LEAN Management KAIZEN, KVP www.kaizen-kontor.de
Six Sigma www.sixsigma-kontor.de
TPS, Toyota Produktionssystem, Prozessmanagement und Kanban www.tqm-kontor.de
Wertstromanalyse/Wertstromdesign
FMEA, DRBFM, Risikoanalyse, ISO 26262/IEC 61508 www.fmea-kontor.de
Reklamations-Management / Beschwerde-Management www.8d-kontor.de
Produkthaftung www.audit-kontor.de
Umweltmanagement und Arbeitssicherheit www.qm-kontor.de
HACCP www.haccp-kontor.de
SPC
DIN EN ISO 9001 und 13485 www.fda-kontor.e
ISO TS/16949:2009, QS9000
Beratung VDA 6.1, VDA 6.2, VDA 6.3 u. VDA 6.4
Beratung / Consulting (Verband der Automobilindustrie)
DIN EN ISO 14001, DIN EN ISO 14971 www.fmea-kontor.de
Audit-Management www.audit-kontor.de
ISMS, ISO 27001 www.27001-kontor.de
Risikomanagement nach ISO 31000 www.fmea-kontor.de
Abbildung Dokumenten-Management /QMH www.dms-kontor.de

Seminare, die einige(s) bewegen und viel(e) erreichen: Methodenkompetenz und Management

Wir begleiten Sie bei allen Veränderungen, die anstehen. Gemeinsam mit Ihnen stärken wir Ihre Führungskraft, erweitern Ihre Führungskompetenz und geben Ihnen hilfreiche Tools, Methoden und Strategien an die Hand. So führen Sie Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter noch zielgerichteter, effizienter und leichter:

Kommunikation www.mallorca-kontor.de
Führung/Leadership, Change-Management-Training – Veränderungsprozesse realisieren, Emotionale Intelligenz (EQ), www.kraftwerk-kontor.de
Marketing und Vertrieb
Führen mit Zielen
Führungskräftecoaching, Zeitmanagement, Work-Life-Balance www.mallorca-kontor.de
Mystery Shopping (Service Check / Qualitäts-Check) www.lead-kontor.de
Branding
Entwicklung von Unternehmensstrategien
Innovationsmanagement
Kundenorientierung

E wie Business: Handfeste Strategien für virtuelle Verkaufskanäle: www.crm-kontor.de

,,Das Internet ist nur eine Meile breit, aber hunderttausend Meilen tief” (Declan Dunn, US-Online-Marketing Spezialist)

Deshalb gegen wir der Sache mit erfolgreichem E-Business auf den Grund und schaffen damit eine solide Basis für nachhaltige Strategien im Bereich eBusiness, eCommerce und Internet. Im Detail unterstützen wir Sie kompetent und effizient bei alle Ihren Anliegen und Projekten rund um:

Planung und Erstellung von Websites, Internet-Portalen, 3D www.tech-kontor.de
Internet-, Intranet- und Extranets, Content-Management-Systeme (CMS) www.crm-kontor.de
Enterprise-Content-Management-Systeme www.ecm-kontor.de
SEO (Suchmaschinenoptimierung) www.crm-kontor.de
Shop-Systeme / e-Commerce u. -Learning-Anwendungen
3D-Visualisierung, 3D Animationen, Produkte – Technologien visualisieren www.tech-kontor.de
ISMS, ISO 27001 www.27001-kontor.de
Aufbau von Informationssicherheits-Management-Systemen

Weitere Informationen auf: www.kontor-gruppe.de und www.seminar-plenum.de

Hinweis: ,,Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.”

Pressekontakt:

KONTOR GRUPPE by René Kiem
Herr René Kiem
Liebigstraße 30
44139 Dortmund

fon ..: +49(0)231 / 15 01 -646
web ..: http://www.kontor-gruppe.de
email : info@kontor-gruppe.de

Fortbildung für Physiotherapeuten: LNB Schmerztherapie

Hoch wirksame Schmerztherapie für Physiotherapeuten ergänzt perfekt die manuelle Therapie

Fortbildung für Physiotherapeuten: LNB Schmerztherapie
Fortbildung für Physiotherapeuten bei Liebscher und Bracht.

Wie gemacht für Physiotherapeuten. In einer 4-tägigen Intensivausbildung die Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht erlernen. Die Fortbildung bietet gerade für Physiotherapeuten die perfekte Ergänzung im Leistungsspektrum. Physiotherapeuten können nach der Fortbildung mit der Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht an einem der zukünftigen Standards in der Schmerztherapie aktiv und nach außen sichtbar teilnehmen und partizipieren.

Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht: 4-tägige Intensivausbildung für Physiotherapeuten

Wer sie kennt, der ist begeistert – mit der Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht realisieren die Teilnehmer der Fortbildung, dass sie mit ihnen nahe stehenden Mitteln schmerztherapeutische Wirkungen erreichen können die viele aus ihrer Erfahrung nicht für möglich gehalten hätten. Immer wieder wird geäußert, dass sie schon immer geahnt hätten, dass es so etwas gibt und nun hätten sie endlich gefunden, was sie sich schon immer von einer Weiterbildung gewünscht hätten.

Schmerztherapie bietet Physiotherapeut ein interessantes Alleinstellungsmerkmal

Schmerztherapie bietet Physiotherapeut ein interessantes Alleinstellungsmerkmal. Mit ihr und der damit verbundenen Profilierung kann ein hoher Grad an Alleinstellung unter der Vielzahl von Physiotherapeuten erreicht werden. Dabei ist die Fortbildung so konzipiert, dass der Teilnehmer sein neu erworbenes Wissen und Können unmittelbar in die Praxis umsetzen kann. Die einzelnen Behandlungstechniken werden – individuell und mit bereits ausgebildeten Assistenten – intensiv geübt.

Einzigartige Fortbildung für Physiotherapeuten : Wissen und Können unmittelbar in Praxis umsetzen

Im persönlichen Erfahrungsaustausch mit dem Dozenten und den Assistenten erhalten die Physiotherapeuten in der Fortbildung wertvolle Tipps und können Ihre praktischen Kenntnisse ausbauen. LNB hat mit Rücksicht auf den Praxisalltag die Ausbildung intensiv und kompakt konzipiert. Teilnehmer investieren nur wenige Tage Zeit – 4 auf einander folgende Tage, 2 davon am Wochenende oder 4 Tage an 2 Wochenenden oder 4 Tage unter der Woche. In diesen vier Tagen wird die Basis für viele Jahre therapeutischen und wirtschaftlichen Erfolg gelegt.

Staatlich anerkanntes Ausbildungsinstitut: Liebscher & Bracht

Das Regierungspräsidium Darmstadt bescheinigt, dass die LNB GmbH eine Bildungseinrichtung ist, die ordnungsgemäß auf den Beruf “Diplomierter Schmerztherapeut nach Liebscher & Bracht” vorbereitet. Bildquelle:kein externes Copyright

Liebscher & Bracht, kurz LNB, ist ein staatlich anerkanntes Ausbildungsinstitu, das ordnungsgemäß auf den Beruf “Diplomierter Schmerztherapeut nach Liebscher & Bracht” vorbereitet. Die Fortbildung bietet gerade für Physiotherapeuten die perfekte Ergänzung im Leistungsspektrum.

Für jeden Menschen mit Schmerzen ist es der größte Wunsch schnell von ihnen befreit zu werden. Schmerzen beeinflussen das Leben in allen Bereichen und verändern es oftmals grundlegend.

Das umfangreiche LNB Ausbildungs- und Seminarangebot richtet sich an alle Ärzte, Heilberufler, Physiotherapeuten und Gesundheitsberufe. Es ist maximal praxisorientiert.

Liebscher & Bracht LNB
Raoul Bracht
Louisenstrasse 120
61348 Bad Homburg
0800-8326582
pm@medifragen.de
http://www.Liebscher-Bracht.com

Hypnose und Gesundheitsverhalten

90 Prozent von dem was wir täglich machen, erledigt unser Gehirn ohne uns. Und es fragt uns nicht einmal, ob uns das gefällt, was es mit uns macht.

BildGesundheitsprävention hat immer etwas mit Verhalten zu tun. Anders gesagt: Menschen steuern über ihr Verhalten das, was sie präventiv zum Erhalt ihrer Gesundheit beitragen können. Gesundheitsprävention bedeutet nicht, etwas gegen Krankheiten zu tun. Dieser Vorgang wird als Heilung bezeichnet. Das bedeutet, wenn ein Mensch Prävention betreibt, will er nicht von seiner Krankheit weg, sondern macht etwas für den Erhalt der Gesundheit. (Bevor ich begann, mit Hypnose zu arbeiten, führte ich in Hannover ein Fitness-Unternehmen und konnte fast 30 Jahre lang Erfahrungen über das Präventionsverhalten von Menschen sammeln.)
Wenn man bereits eine Krankheit hat und dagegen etwas unternehme, hat das nichts mit Prävention zu tun. Erst wenn man etwas unternimmt, um diese Krankheit gar nicht erst zu bekommen spricht man von Gesundheitsprävention.
Und wenn es um den großen Bereich Gesundheitsprävention geht, haben wir kein Wissensproblem, sondern ein klares Umsetzungsproblem. Und die Umsetzung von Maßnahmen zur Gesundheitsprävention hat immer etwas mit Verhalten zu tun.
Was ist Verhalten? Verhalten ist das, was ich an mir oder was ein anderer Mensch an mir beobachten kann. Menschliches Verhalten ist sichtbar und kann von mir selbst oder von anderen Individuen wahrgenommen werden.
Nun gibt es nützliches und weniger nützliches Verhalten für die Gesunderhaltung des Menschen. Rauchen gehört zum Beispiel zu einem Verhalten, dass eher weniger hilfreich für den Gesundheitserhalt ist. Auch das Ernährungsverhalten hat einen zentralen und sehr großen Einfluss auf die Erhaltung der Gesundheit von Menschen. Inzwischen haben sogar die meisten Wissenschaftler dazu einen gemeinsamen Kontext gefunden. Allerdings streiten sie noch über Details und voraussichtlich wird das auch für immer so bleiben. An dieser Stelle wollen wir aber nicht über die unterschiedlichen Ernährungsphilosophien und -ansätze reden. Das ist Sache der Ernährungsspezialisten.
Jeder weiß mehr oder weniger, welches Verhalten nützlich für den Erhalt seiner Gesundheit ist. Aber die Umsetzung des hilfreichen Wissens bereitet sehr oft große Schwierigkeiten. Das hängt damit zusammen, dass über 90 Prozent vom menschlichen Verhalten durch unbewusste Prozesse gesteuert werden. Man könnte auch sagen: Über 90 Prozent von allem, was wir täglich tun, erledigt unser Gehirn sozusagen ohne uns. Und es fragt uns auch nicht, ob es uns gefällt, was es da mit uns macht.
Für das Verhalten von Menschen gibt es eine Art Autopilot, der einen bestimmten Kurs ansteuert. Ist der Kurs einmal eingestellt, könnte man annehmen, der Autopilot wolle davon nicht mehr abweichen.
Auf der bewussten Ebene gibt es oftmals für viele Menschen keine Wahlmöglichkeit, den ungünstigen Kurs des “Autopiloten” zu verändern und ein anderes gesünderes Ziel anzusteuern. Denn sonst könnte jeder Raucher einfach mit dem Rauchen aufhören, soweit er sich dies wünscht. Und jeder, der sein Körpergewicht kontrollieren möchte, könnte dies einfach über sein Ernährungsverhalten tun, denn wie Abnehmen funktioniert, wissen abnehmwillige Menschen.
In Hypnose können wir uns den Zugang zum “Autopiloten”, dem Unbewussten frei machen. Wir können dem “Autopiloten” sozusagen eine völlig neue Richtung vorgeben und dadurch neues Verhalten generieren. Ein Verhalten, dass nützlicher für die Gesunderhaltung des Körpers ist.
Das alte unerwünschte (Ernährungsverhalten, Rauchverhalten) Verhalten wird sozusagen überschrieben. Hypnose ist quasi der Türöffner zu Ihrem Autopiloten, mit deren Hilfe Sie einen neuen Kurs “einprogrammieren” können.

Über:

Hypnose in Hannover
Herr Uwe Hampel
Neue Wiese 7
30890 Barsinghausen
Deutschland

fon ..: 05105-7787534
web ..: http://www.hypnose-in-hannover.de
email : service@hypnose-in-hannover.de

Uwe Hampel bietet Hypnosecoaching für mehr Gesundheit und Lebensqualität. Seine Spezialgebiete sind: Nichtrauchercoaching, Stressmanagement, Gewichtsmanagement, Lampenfieber, Redeangst, Flugangst, Prüfungsangst. Er arbeitet mit den Ansätzen der systemischen prozessorientierten Verfahren.

Pressekontakt:

HAMPEL_COACHING
Herr Uwe Hampel
Neue Wiese 7
30890 Barsinghausen

fon ..: 0176-10343133
web ..: http://www.hmp-coaching.de
email : service@hmp-coaching.de

medipresse.de über die Ursachen für einen plötzlichen Herztod

Weltweites Register von plötzlichen Todesfällen bei Fußballern soll Früherkennung verbessern

medipresse.de über die Ursachen für einen plötzlichen Herztod
Plötzlicher Tod von Fußballern / Register von Dr. Jürgen Scharhag und FIFA.

Der Fußball-Weltverband FIFA und ein Team der Universität des Saarlandes arbeiten gemeinsam an der Erstellung eines weltweiten Registers von plötzlichen Todesfällen bei Fußballern . Daraus sollen vorbeugende Maßnahmen abgeleitet werden, um zum Beispiel die Früherkennung von unentdeckten Herzerkrankungen weiter zu verbessern. Dr. med. Jürgen Scharhag ist u. a. Sportmediziner und Kardiologe sowie Mannschaftsarzt der U21 Fußball-Nationalmannschaft. Er wird das Projekt federführend umsetzen.

Plötzlicher Herztod ereilt in der Regel Sportler mit angeborenen oder erworbenen Herzkrankheit

Dr. med. Jürgen Scharhag macht gegenüber medipresse.de deutlich, dass der plötzliche Herztod beim Sport in der Regel Sportler ereilt, die an einer angeborenen oder erworbenen Herzkrankheit leiden – und das kann sowohl Hochleistungs- als auch Freizeitsportler treffen. Der plötzliche Herztod kommt sehr selten vor. Untersuchungen an Marathonläufern beispielsweise zeigen, dass “nur” einer von etwa 80.000 bis 120.000 Athleten bei einem Marathon daran verstirbt. Und das trotz regelmäßiger Gesundheitschecks, die bei Mitgliedern der National- und Landeskader im Rahmen eines sportmedizinischen Präventionsprogrammes des Deutschen Olympischen Sportbundes und der Landessportbünde durchgeführt werden. Trotzdem, so Dr. med. Jürgen Scharhag, “lassen sich damit nicht alle Herzerkrankungen zu 100% ausschließen”.

Durch Sport wird vom Herz Hochleistung abverlangt

Durch Sport wird vom Herz Hochleistung abverlangt. Lebensbedrohliche Rhythmusstörungen können die Folge sein. Bei einem Herzinfarkt können typische Signale wie Druck auf der Brust, ausstrahlende Schmerzen in den Unterkiefer, in den linken Arm oder in den Rücken auftreten. Bei plötzlich einsetzenden, lebensbedrohlichen Herzrhythmusstörungen können hingegen Warnsymptome fehlen. Beim sogenannten Kammerflimmern kontrahiert das Herz nicht mehr richtig und ins Gehirn gelangt kein Blut mehr. Dementsprechend wird das Gehirn auch nicht mit Sauerstoff versorgt. Unter diesen Umständen werden Betroffene innerhalb von etwa zehn Sekunden bewusstlos und versterben letztendlich am Pumpversagen des Herzens.

Stresshormone stellen bei vorhandenen Herzerkrankungen eine gewisse Gefährdung dar

Stresshormone Adrenalin oder Noradrenalin stellen bei vorhandenen Herzerkrankungen eine gewisse Gefährdung dar. Diese Stresshormone gelangen über die Blutbahn an die Muskelzellen des Herzens und bewirken dort eine Zunahme der Kontraktionskraft und der Herzfrequenz, was wiederum bei bestimmten Erkrankungen das Herz aus dem Takt bringen kann. Aber auch der Blutdruck steigt durch Ausschüttung von Stresshormonen. Bei Patienten mit verengten Herzkranzgefäßen können dadurch vorhandene Plaques an den Gefäßwänden aufplatzen. Kommt das Blut nun in Kontakt mit einer aufgeplatzten Plaque, gerinnt es an dieser Stelle und verstopft das Gefäß; der typische Mechanismus eines Herzinfarkts.

Grippale Infekte können eine Herzmuskelentzündung verursachen

Dr. med. Jürgen Scharhag macht deutlich, dass grippale Infekte eine Herzmuskelentzündung verursachen können. “Eine virale oder bakterielle Infektion sollte daher auf jeden Fall richtig auskuriert werden. Freizeitsportlern, die sich nach gerade abgeklungenen Beschwerden ihres Gesundheitszustands nicht sicher sind, rate ich beim Hausarzt einen Bluttest machen zu lassen. Im Blut können Entzündungswerte wie die Leukozytenzahl oder das C-reaktive Protein (CRP) überprüft werden. Erst, wenn diese wieder normal sind und man beschwerdefrei ist, sollte man den Trainingsbetrieb langsam wieder aufnehmen.” Bildquelle:kein externes Copyright

Gesundheit, Lifestyle und Medizinportal auf Medipresse.de

Medipresse.de
Christian Bahr
Friesenweg 5f
22763 Hamburg
040 / 889 1080
pm@medifragen.de
http://www.medipresse.de

Jobs im Gesundheitswesen Jobbörse Deutschland

Suchen Sie eine neue berufliche Herausforderung? Wollen Sie sich beruflich verändern? Jobbörse Deutschland bietet eine große Auswahl an Stellenangeboten, Jobs und freien Stellen und alles zum Thema Karriere in allen Bereichen des Gesundheitswesens.

Jobs im Gesundheitswesen Jobbörse Deutschland

Ob Fachkrankenschwester für Anästhesie und Intensivpflege, Hebamme oder Medizinische Fachangestellte. Stellenangebote für Mitarbeiter im Gesundheitswesen bieten Unternehmen aus verschiedenen Branchen und Dienstleistungsbereichen über Jobbörse Deutschland an.

Einsteiger, Aufsteiger oder Umsteiger: Die Stellenangebote der Jobbörse Deutschland richten sich an Fachkräfte mit abgeschlossener Ausbildung und/oder Studium, mit oder ohne Berufserfahrung. Interessierte können nach Vollzeit- oder Teilzeitstellen in unserem Webangebot suchen, ebenso Regionen auswählen umso besser den zukünftigen Traumjob zu finden.

Das umfangreiche Angebot an Jobs und Stellen im Gesundheitswesen umfasst neben den Pflegeberufen auch andere medizinische Bereiche. Der Pflegebereich beinhaltet also neben Stellenangeboten zur Gesundheits- und Krankenpflege auch offene Jobs im Bereich der Altenpflege, Ernährungsberatung, Ergotherapie, Physiotherapie, Medizinisch-Technischer Assistenten, Hebammen, Heilpraktiker und vieler anderer mehr.

Wirtschaftswissenschaftliche oder aufbauende Studienabschlüsse oder auch kaufmännische Abschlüsse öffnen die Tür für attraktive Jobs in der Verwaltung. So listet die Jobbörse Deutschland ebenfalls aktuelle Stellenangebote in der Krankenhausverwaltung und weiterer Organisationen aus dem Gesundheitssektor.

Detaillierte Stellenanzeigen verdeutlichen, welche Voraussetzungen Bewerber um Jobs für Fachkräfte in den verschiedenen Unternehmen erfüllen sollten. Informationen über verschiedene Tätigkeitsprofile unterschiedlichster Berufe und Links mit weiterführenden Berichten über den Arbeitgeber und sein Angebot vervollständigen das Angebot der Jobbörse Deutschland.

Jobs in Hamburg – Jobs in Hannover – Jobs in München – Jobs in Stuttgart – Jobs in Köln u.s.w.

Jobbörse Deutschland ist eine Online-Stellenbörse mit aktuell ca. 29.000 Stellenangeboten von Top Arbeitgebern aus dem gesamten Bundesgebiet. Als Jobbörse bieten wir Ihnen einen Full- Service aus einer Hand. Unsere suchmaschinenoptimierten Technologien bringen Ihre Stellenanzeige einfach und bequem mit nur wenigen Klicks zur gewünschten Zielgruppe und den passenden Kandidaten.

Besuchen Sie Jobbörse Deutschland , geben Sie Ihre Suchanfrage ein und finden Sie Ihren Traumjob.

Online-Stellenbörse mit Stellenangeboten von Top Arbeitgebern aus dem gesamten Bundesgebiet.

Jobbörse Deutschland
Peter Heinrich Körner
Am Alten Schlachthof 4
36037 Fulda
0661-5800270
service@jobboerse-deutschland.eu
http://jobboerse-deutschland.eu